StartPKV-NewsInfos zur gesetzlichen KrankenkasseInfos zur BeihilfePKV/GKV Lexikon
AktuellesVersicherungslexikon SitemapÜber unsImpressum


Versicherungsgesellschaft

Eine Versicherungsgesellschaft oder auch Versicherungsunternehmen ist ein Unternehmen (überwiegend privatwirtschaftlich), das Versicherungsgeschäfte betreibt. Andere Finanzdienstleistungen (z.B. die Baufinanzierungs- und Kapitalisierungsgeschäfte der Lebensversicherer) dürfen in Deutschland nur als Nebenleistung oder auf fremde Rechnung - d.h. als Vermittler für einen anderen Anbieter - angeboten werden.
Inhaltsverzeichnis [AnzeigenVerbergen]
1 Geschichte
2 Staatliche Kontrolle
3 Organisation
4 Interessenvertretung
5 siehe auch
6 Weblinks


Geschichte

Bis ins 17. Jahrhundert wurden Versicherungen von Einzelpersonen oder von Zünften und Gilden übernommen. Erst ab Mitte des 17. Jahrhunderts entstanden die ersten Versicherungsgesellschaften. Dabei handelte es sich überwiegend um Feuer- und (See-)Transportversicherungen. Die erste deutsche Versicherungsgesellschaft war die Hamburger Feuerkasse (1676), die erste öffentlich-rechtliche Versicherungsgesellschaft die Berliner Feuersozietät (1718).




Staatliche Kontrolle

Aufgrund ihrer zentralen volkswirtschaftlichen Rolle unterliegen Versicherungsgesellschaften (genauso wie Banken) in Deutschland besonderer staatlicher Kontrolle. Die zentrale bundesrechtliche Vorschrift ist das Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen (Versicherungsaufsichtsgesetz - VAG). Das VAG regelt u.a. Zulassung, Geschäftsbetrieb, Rechtsformen, Kapitalanlagen und Aufsicht. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin), zuständiges Fachministerium ist das Bundesministerium für Finanzen.

In Deutschland sind rund 1.400 Versicherungsgesellschaften zum Geschäftsverkehr zugelassen (stand 02.2004). Eine vollständige Liste findet sich im Internetangebot der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin).

Bei der weiteren Betrachtung der im deutschen Versicherungsmarkt tätigen Unternehmen muss sorgfältig zwischen den tatsächlich in Deutschland ansässigen und den ausländischen Versicherungsgesellschaften unterschieden werden. Ausländische Versicherungsgesellschaften (z.B. Standard Life, Canada Life) werden zwar in Deutschland explizit zum Geschäftsverkehr zugelassen, unterliegen jedoch im Grundsatz der Aufsicht ihrer Herkunftsländer. Die nachstehenden Ausführungen können daher nur sehr eingeschränkt auf diese Unternehmen übertragen werden. Fetter Text


Organisation

In Deutschland kann das Versicherungsgeschäft nur in der Rechtsform des Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, der Aktiengesellschaft oder der Anstalt oder Körperschaft des öffentlichen Rechts betrieben werden. Darüber hinaus gibt es den Grundsatz der Spartentrennung, d.h. das Lebens-, Kranken-, Rechtsschutz- und das übrige Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft müssen grundsätzlich von jeweils rechtlich selbständigen Versicherungsgesellschaften betrieben werden. Die Spartentrennung hat die Konzernbildung zur Folge, da nur so alle Versicherungsarten aus einer Hand angeboten werden können. Wer beispielsweise bei seinem Allianz-Vertreter eine Lebens-, eine Kranken- und eine Haftpflichtversicherung abschließt, hat in Wirklichkeit bei drei verschiedenen, rechtlich selbständigen Versicherungsgesellschaften abgeschlossen.


Interessenvertretung

Die in Deutschland ansässigen privatwirtschaftlichen Versicherungsunternehmen haben sich im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zusammengeschlossen. Der GDV ist eine der mächtigsten politischen Lobbys in Deutschland, nicht zuletzt deshalb, weil die Versicherungsgesellschaften einen großen Anteil ihres Kapitals in Bundesanleihen investieren und somit als Gruppe der größte Gläubiger der Bundesrepublik Deutschland sind.

Dieser Artikel "Versicherungsgesellschaft" beruht auf dem frei verfügbaren Artikel Versicherungsgesellschaft aus dem Internetlexikon Wikipedia. Dort finden Sie eine Übersicht der Autoren . Die Artikel von Wikipedia und der Text dieser Seite (versicherungsgesellschaft.html) stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.

Versicherungsvergleich Private Krankenversicherung:

Diese Seite bei folgenden Social-Bookmarking-Diensten aufbewahren oder weiterempfehlen:

Artikel bei Blinklist speichernArtikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Oneview speichernArtikel bei Yahoo! speichernArtikel bei Yigg speichern

Alle Themen
"private Krankenversicherung     Archiv     Besser GKV oder PKV     PKV oder GKV als Akademiker, Lehrer, Referendar, Freiberufler?      Die richtige Krankenversicherung für Arbeitnehmer finden      Beste GKV Vergleich online, Testsieger & Testberichte      Beste Private Krankenversicherung Vergleich Online, Testsieger & Testberichte      GKV und PKV: Adresse günstiger Anbieter von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen      Soll ich mich privat oder gesetzlich versichern     Private Krankenversicherung oder GKV? Die richtige Krankenversicherung finden für Akademiker, Selbstständige, Freiberufler, Beamte, Angestellte, Künstler, Studenten      Infos für Beamte zur Beihilfe & Krankenversicherung     Infos zur gesetzlichen Krankenversicherung      Infos zur privaten Krankenversicherung      Liste von günstigen Anbietern für die gesetzliche Krankenkasse      Günstige Anbieter & Adressen von Pkv & privaten Krankenversicherung     Krankenkasse kündigen     Krankenkasse wechseln      Gesetzliche Krankenkassen Vergleich      Krankenkassen Vergleich für Akademiker      Krankenkassen Vergleich für Arbeitnehmer      Krankenkassen Vergleich für Beamte      Krankenkassen Vergleich für Freiberufler      Krankenkassen Vergleich für Künstler      Krankenkassen Vergleich für Selbständige      Private Krankenkassen Vergleich      "Krankenversicherungsanalyse"      Private Krankenversicherungsberatungen und Beratungsfehler      Sitemap      Abrechnungsbetrug      Altersrückstellung      Arbeitsunfähigkeit      Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung      Basisfallwert      Basistarif      Beitragsbemessungsgrenze      Bürgerversicherung      Einzelleistungsvergütung      Elektronische Gesundheitskarte      Gesetzliche Krankenversicherung      Gesundheitsreform      Kassenzulassung      Krankengeld      Krankenkasse      Krankentagegeld      Lohnnebenkosten      Mutterschaftsgeld      PKV (private Krankenkasse)      Praxisgebühr      Private Krankenversicherung      Versicherungsgesellschaft      Versicherungspflichtgrenze      Zahnersatz      Zuzahlung

 

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar:


Besser PKV oder GKV?
Infos
Ratgeber Versicherungen
Welche Versicherung?
Wichtige Versicherungen
Professionelle Hilfe:
Versicherung kündigen:
 
Hilfe für Abgemahnte